Methode Schlaffhorst Andersen

Methode Schlaffhorst Andersen

Schlaffhorst-Andersen


Was ist die Methode Schlaffhorst-Andersen?

Anfang des 19. Jahrhunderts lebten und forschten
Clara Schlaffhorst (1863 -1945) und Hedwig Andersen
(1866 - 1957) an Atem, Stimme, Sprache und Bewegung.
Ausgelöst durch eigene Probleme mit der Atmung und
der Stimme.

Sie entdeckten die heilenden, regenerierenden und
gestaltenden Kräfte der Natur- und Lebensgesetze, die
jeder Mensch in sich trägt.

So ist ein Kernpunkt der Methode das Erfahren und
Wiederherstellen des natürlichen 3-teiligen Atemrhythmus.
Stimmschwingungen bringen Lösung, Elastizität und Stärkung
der inneren Muskulatur. Laute, Texte und Lieder in
Verbindung mit der Atmung wiedergegeben, fördern die
Ausdrucksgestaltung und Belastbarkeit der Sprache und Stimme.

Diese Arbeit wirkt immer auf den ganzen Menschen.
Die Persönlichkeit kann sich entfalten. (Lateinisch:
personare = durchtönen).

Ist die Sensibilität für Atem, Stimme und Bewegung
erst einmal erwacht kommt man in Besitz einer "lebendigen
Hausapotheke" auf die man gegebenfalls zurückgreifen kann.

Derzeit gibt es eine Ausbildungsschule zur Atem-,
Sprech- und StimmlehrerIn nach Schlaffhorst-Andersen.
Wir arbeiten in allen künstlerischen, therapeutischen
und pädagogischen Bereichen mit Menschen jeder Altersgruppe.

Die Methode nach Schlaffhorst-Andersen und die Feldenkrais-
Methode passen perfekt zusammen und sie befruchten sich gegenseitig.
Beide zielen auf Selbständigkeit ab und der Lehrer ist lediglich
ein Begleiter. Beide Methoden erfordern Geduld und sind
lebendig - einfach.

Links

Weitere Informationen finden Sie hier:

Deutscher Bundesverband der Lehrervereinigung Schlaffhorst-Andersen e.V.

Freundeskreis Schlaffhorst-Andersen