Feldenkrais

Feldenkrais


Was ist die Feldenkrais-Methode?

Feldenkrais ist eine Lernmethode. Sie wurde benannt
nach dem Physiker Dr. Moshé Feldenkrais (1904- 1984),
der seine Methode aus eigenem Leidensdruck entwickelt hat.

Durch aufmerksames Beobachten, Vergleichen und
Wahrnehmen der eigenen Bewegungsmuster entstehen
Möglichkeiten zur Veränderung.
Wenn ich weiß, was und wie ich etwas tue, habe ich die Wahl:
die Wahl, mich einfacher, leichter und schmerzfreier zu
bewegen oder es beim Alten zu belassen. Es gibt in diesem
Sinne kein richtig und kein falsch.
Feldenkrais wirkt - wie Schlaffhorst-Andersen - in alle
Lebensbereiche hinein. Auch hier ist Wahrnehmungs- und
Sensibilitätsschulung zentral.

Jeder Mensch kann Feldenkrais erlernen und in den Alltag
integrieren. So ist es möglich Schmerzen effizient zu
begegnen oder besser: sie gar nicht erst aufkommen zu lassen!
Organisches Lernen findet statt.

Die Feldenkrais-Methode passt perfekt mit Schlaffhorst-Andersen
zusammen und beide Methoden befruchten sich gegenseitig.
Beide zielen auf Selbständigkeit ab und der Lehrer ist lediglich
ein Begleiter. Beide Methoden erfordern Geduld und sind
lebendig - einfach.

Link

Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten des
Feldenkrais Network International.